KRISENINTERVENTION

Die Krisenintervention gem. § 27 SGB VIII ist eine gesetzlich verankerte Leistung der Jugendhilfe und richtet sich an Familiensysteme, sowie familienähnliche Lebensgemeinschaften mit Kindern, welche sich in einer akuten Krisensituation befinden und eine schnelle professionelle Unterstützung bei der Bewältigung der Krise benötigen. 

Zielgruppe

  • Familiensysteme mit min. einem Kind
  • Familienähnliche Lebensgemeinschaften mit min. einem Kind
  • Pflegesysteme


Mögliche Aufgabenfelder und Schwerpunkte

  • Bewältigung und Bearbeitung der akuten Krise / Regulation und Stabilisierung 
  • Regulation, Stabilisierung, Interventionen im Kinderschutz bei drohenden Gefährdungsbereichen gem. § 8a SGB VIII 
  • Vermeidung von Inobhutnahmen durch Erarbeitung und Durchführung individueller Schutzkonzepte, Vermeidung von Bindungsabbrüchen und möglichen Traumata gem. § 8a SGB VIII 
  • Klärung weiterer Unterstützungsbereiche
  • Erarbeitung von Zielen und Ressourcen
  • Ressourcenaktivierung
  • Reaktivierung der Elternverantwortung